Masterstudiengang

Spiel && Objekt

Über den Studiengang Neues lesen
About

Der Masterstudiengang Spiel und Objekt bildet die Notwendigkeit ab, neue Wege in der ästhetischen Praxis theatralen Erzählens zu untersuchen, Freiräume für Experimente zu schaffen, und gleichzeitig fundiertes technisches und handwerkliches Wissen über Bühnenvorgänge zu erlangen.

Er bezeichnet einen Ort des fächerübergreifenden künstlerischen Forschens an der Schnittstelle zwischen der Utopie des Spielerischen und der sozialen Relevanz von Objekten in einem zeitgenössischen, mediatisierten, sozialen Kontext.

Neues

11 May 2022

my Spaghettimonster and it’s Babies

Up until recently I would introduce etextiles via a process of opening up and taking apart classic electronics components in order to first understand how they work, to question the intentions and circumstances of their making, before moving on to re-making them oneself from soft/textile materials. and establishing that such a re-making is also opportunity for re-imagining. More and more now, being situated in the theatrical context, my work is shifting to developing means of inviting people (students, audiences) to be playful and creative with wearable technology in order to explore narratives, as well as generate their own narratives. The process of first understanding how-things-work and why-things-are puts much weight on the-making-of-technology before it is ready-to-play-with. In the context of teaching workshops and courses with students, the making tends to weigh heavily and consume the majority of the time. Things are never really ever finished. This means that one can keep working up until the last minute if there is no outside pressure to stop working and start playing. I try to create this pressure by setting deadline for the making and dedicating time for playing, but it is hard to enforce the importance of finishing something to leave enough…

11 May 2022

Pop Up Exhibit during DRAFTS

This Friday May 13th Spiel und Objekt students and faculty are showing work at a Pop Up exhibit during the DRAFTS event at the UdK Berlin. Come see what role prototyping and physical artifacts play in our in our use of technology within interactive theater productions! when: Freitag 13.5.22, 15-19:00 where: designtransfer, Einsteinufer 43, 10587 Berlin what: "Hybrid Musik" von Ella Estrella Tischa Raetzer (MA Spiel und Objekt) "Unheimliche Mini-Motoren" von Rodolfo Acosta Castro (MA Spiel und Objekt) Dokumentation aus dem Gestaltungsprojekt 3jhg Puppe "Sensitive Puppets” Dokumentation aus dem Kurs "Communicating Bodies" mit Studierenden von MA Studium Spiel und Objekt und der Kunsthochschule Weissensee more: https://www.udk-berlin.de/veranstaltung/drafts/ DRAFTS - Invite DE DRAFTS - Invite EN

über den Studiengang
Spiel && Objekt

Ab Wintersemester 2018/2019 bietet die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in der Abteilung zeitgenössische Puppenspielkunst
Studienplätze im Masterstudiengang Spiel und Objekt an.

Inhalt

Inhalt

Der Masterstudiengang Spiel und Objekt beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit zeitgenössischen theatralen Ereignissen an der Schnittstelle von Darstellung, Objekt, neuen Medien und sozialen Strukturen. Er verbindet die hohe Qualität der Lehre theatraler Praxis an der HfS Ernst Busch mit zeitgenössischen gesellschaftlichen und technischen Diskursen.

Warum Spiel ?

Warum Spiel ?

Im Spiel schwingt die Partizipation ebenso mit wie die Möglichkeit, sich selbst neu zu definieren und anderen neu zu begegnen. Gerade in hochgradig mediatiserten Umgebungen sind die Grenzen zwischen Spiel und Wirklichkeitswelt noch in Verhandlung. Eine künstlerische Auseinandersetzung, die Möglichkeitsräume aufzeigt um ein neues Miteinander zu untersuchen leistet einen elementaren Beitrag zum Diskurs gesellschaftlicher Entwicklungen.

Ziele

Ziele

Lehrziel ist Kompetenz in Konzeption und Durchführung komplexer medial unterstützter Theaterereignisse sowohl in Leitender, als auch in unterstützender Funktion. Der Studiengang vermittelt technische Grundlagen im medialen Gestalten unter dem Gesichtspunkt von theatralen Vorgängen und künstlerische Entwicklungsarbeit in Kooperation mit Studierenden der zeitgenössischen Puppenspielkunst, der Regie und weiteren Studiengängen der HfS.

Warum Objekt?

Warum Objekt?

Wir teilen uns unsere alltäglichen Bühnen längst nicht mehr nur mit anderen Menschen. Mit dem Internet of things, smart objects und smart phones, selbstfahrenden Autos und automatisierten Staubsaugern haben wir eine Vielzahl von Objekten um uns herum, mit denen wir unsere Rollen neu verhandeln.

About

Arbeiten und Projekte

Bewerben

Der Bewerbungszeitraum für den Masterstudiengang Spiel und Objekt beginnt am 14.03.22 und endet am 16.05.2022 – 11:00 Uhr

Our Team

Kurse

Wintersemester
Design und Technologie I

Labor

Programmieren in Java (Processing) und C (Arduino)
Grundlegende Konzepte von Computer Vision und Hardware Sensoren
Grundlagen in Video- und Audioverarbeitung
Konzeption und Programmieren eigener digitaler Werkzeuge

Neue Medien und Gesellschaft

Seminar

Untersuchung der gesellschaftlichen Kontexte neuer Medien und Technologien,
Historische Einordnung technischer und medialer Entwicklungen,
Verständnis der Beziehung zwischen künstlerischem Ausdruck und gesellschaftlicher Gegenwart.

Soziale Architektur I

Werkstatt

Analyse von Räumen als kontextualisierende soziale Strukturen,
praktische handwerkliche Fähigkeiten in Bau und Architektur öffentlicher, temporärer Orte
Untersuchung der sozialen Situationen etabliert durch einen gestalteten öffentlichen Raum,
Reflektion von Teamarbeit und Gruppendynamiken in der Entstehung sozialer Architektur und deren Wirken auf den ortsspezifischen Kontext

Erzählende Dramaturgie

Werkstatt

Grundlagen Methodik zum dramatischen Bühnenerzählen mit Objekten und Darstellenden
Zusammenspiel von Figur und Objekt
Grundlagen der Übertragung eines Textes auf Bühnengeschehen

Spiel und Theater

Werkstatt

Methodik für soziales Spieledesign
Grundlagen iteratives Arbeiten
Grundlagen Partizipation durch Objekte

Our Team
Services

Studierende

Mehr Informationen zu den Studierenden der bisherigen Jahrgänge finden sie auf den Studierendenseiten:

1. Jahrgang
2. Jahrgang
Services
workwork

Impressum